Proxmox VE: Upgrade von 3.x nach 4.x

Ich berichte von einem Problem beim Upgrade von Proxmox VE 3.x nach 4.x, das in der Anleitung zum Upgrade nicht beschrieben ist.

Der Upgrade von Proxmox 3.x nach 4.x ist nicht ganz einfach.

Ich betreibe Proxmox VE seit Jahren in einem produktiven Umfeld erfolgreich und halte die Installationen regelmässig auf dem neuesten Stand.

Der Upgradeprozess 3.x nach 4.x ist im Proxmox Wiki sehr gut beschrieben. Die aktuelle Version von Proxmox kann hier heruntergeladen werden.

Im Wiki wird empfohlen für alle VM einen Backup anzulegen. Aus eigener Erfahrung kann ich bestätigen, dass ein Backup unbedingt gemacht werden muss! Schont die Nerven ungemein, wenn etwas schief geht.

Ich bin der Anweisung im Detail gefolgt und der Upgrade lief, bis zum Wiederherstellen des Clusters, problemlos. Auf dem ersten Cluster-Knoten lief der Befehl:

pvecm create <clustername>

unproblematisch. Dann änderte sich die Situation jedoch. Nach dem Befehl

pvecm add <first-node´s-IP> -force

blieb die Installation mit der Nachricht

waiting for quorum ..

hängen. Im GUI, das vorher noch alle VM gezeigt hatte waren, nach einem Reboot, alle VM des Knotens weg. Was tun?

Stunden und unzähligen Google Suchläufen später stellte sich die Lösung als fast banal heraus. Eine Berichtigung der Datei

/etc/hosts

führte zum gewünschten Erfolg. Nach einem Reboot war der Cluster up, die VM wieder verfügbar.